Willkommen auf Sauer-Bothel.de!

Wir freuen uns sehr, Ihnen endlich unsere neue Internetpräsenz anbieten zu können. Schauen Sie sich hier ruhig um und lesen Sie unterhaltsame oder informative Inhalte.

 

Wenn Sie fragen, oder Vorschläge im Bezug auf unsere Internetseite haben, so können Sie diese gerne ansprechen. Auch das Kommentieren von Beiträgen auf unserer Internetseite soll Ihnen nicht verwehrt bleiben. Melden Sie sich einfach an, und diskutieren Sie mit uns!

 

Neuigkeiten

Wir haben bereits im vergangenen Jahr ein komplett neues System für unsere Internetseite eingerichtet. Diesmal sind wir uns mit unseren neuen System aber sicher: Das wird halten!

 

Welche neuen Funktionen haben wir?

Ab sofort kann sich jeder Registrieren & Beiträge kommentieren. Auch neu sind die beinahe unbegrenzten Möglichkeiten was die Gestaltung der Website angeht.

 

Kurz gesagt: Mit dem neuen System haben wir ein Content-Managment-System geschaffen, welches trotz wenig Code sehr flexibel ist.

 

Wie siehts mit den alten Neuigkeiten aus?

Selbstverständlich werden wir die alten Neuigkeiten ebenfalls in das neue System einpflegen.

 

Kann ich noch auf das alte System zugreifen?

Ja. Für begrenzte Zeit ist das alte System unter dieser Adresse zu erreichen.

Mehr lesen

file_20160302_072915_1.jpg

 

Aller Anfang ist schwer. Das gilt auch für das 3D-Drucken.

 

Doch bereits nach ein paar Versuchen weiß man viel mehr darüber. Später, wenn man weiß, welche Parameter für welches Material richtig sind, kann man sich an größere Sachen wagen und gespannt auf das Ergebnis von den selbstgedruckten Objekten warten.

Wir haben uns mit dem Thema 3D-drucken beschäftigt und es hat uns fasziniert, wie einfach man viele verschiedene Objekte, welche man vorerst nur am Computer sah, in die Realität bringen kann. Durch den 3D-Druck sind fast keine Grenzen mehr gesetzt, da man alles, was man braucht, sei es Werkzeug, oder wie hier auf dem Bild ein Gegenstand, welcher sich gut anschauen lässt, drucken kann. Klar gibt es Beschränkungen von der Größe und manchen Formen der Objekte, doch dennoch stellt der 3D-Drucker einen großen Unterschied da, da man vor allem viel weniger von Dritten (z.B. dem nächsten Baumarkt) abhängig ist. Braucht man zum Beispiel ein Ersatzteil, welches man einzeln nicht kaufen kann, so kann man sich dies einfach drucken.   Dabei ist natürlich zu beachten, dass das Material, je nach Einsatzgebiet des Objekt, versagen kann, da sich Kunststoff schlecht als Material für Objekte handelt, welche große Lasten aushalten müssen.

 

Nun zu unseren kleinen Getriebe, welche auf dem Bild abgebildet ist. Es ist ca. 18cm hoch und ca. 12cm breit. Es besteht aus 10 Bauteilen und wiegt bereits einige Gramm. Dieses Getriebe auszudrucken hat mit dem Ultimaker 2 Extended 78 Stunden gebraucht.   Herunterladen lässt sich das Getriebe kostenfrei auf http://www.thingiverse.com/thing:441722.

 

Wir sind uns sicher, dass noch weitere kleine Bilder in Verbindung mit dem 3D-Druck in unserer Gallerie zu finden sind.

Mehr lesen

file_20160302_075624_1.jpg

Bild unter der CC BY-SA Lizenz; Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/90/2013-04-20_Krämerbrücke.jpg; Bearbeitet.

Unter diesem Motto fand ein Fest für alle Sinne an diesem Wochenende in der schönen historischen Innenstadt von Erfurt statt.

 

Zur Eröffnung rettete Till Eulenspiegel die Ehre der Stadt und es begann das Fest auf allen Straßen und Plätzen mit vielen tollen Musikern, die die Besucher mit ihren Konzerten verzauberten. Man hatte den Eindruck alle Erfurter waren auf den Beinen um das 40. Krämerbrückenfest mit allen Musikern gemeinsam zu feiern.

 

Die Krämerbrücke ist die älteste bebaute Brücke nördlich der Alpen mit einer Länge von ca. 120 Meter. Musik, Tanz und für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. Hier durfte natürlich nicht die berühmte Thüringer Bratwurst vom Rost fehlen und noch viele andere Leckereien. Einfach ein gelungenes 40. Krämerbrückenfest, welches Lust auf weitere tolle Veranstaltungen macht. 

Mehr lesen

file_20160302_081622_1.jpg

Natürlich hätte es nach den vielen frischen Tagen warm sein können, doch die hier gemessene Temperatur von durchschnittlich 35°C ist dann doch fast schon etwas zu warm.

 

In der Sonne misst man hier etwa 40°C (Nebenbei: Die bisher höchste in Deutschland gemessene Temperatur liegt bei 40,2°C). "Sommer" ist genau das richtige Wort, um diese Tage zu beschreiben.  Der Kühlschrank hat viel zu tun, da er neben den anderen Leckereien auch noch ein paar Getränke kühlen muss. Positiv fällt aber dennoch auf, dass die Zimmer im Haus eine angenehme Temperatur von ca. 27°C haben, was natürlich auch schon etwas über der Raumtemperatur ist.

 

Das schlechteste was man nun machen kann ist wohl Sport. Noch bevor man damit angefangen hat, ist man warm genug um damit aufzuhören. Im Gegensatz dazu ist Eis essen eine super Möglichkeit etwas gegen diese Wärme zu machen. Mein persönlicher Tipp ist, die Hände für ca. eine Minute in kaltes Wasser zu halten. So kühlt der Körper angenehm und gut ab.

 

Unser Brösel findet die Wärme auch nicht so gut. Er ist bereits total braun geworden. Er liegt lieber auf seinem Teppich im Schatten und lässt sich von einem Lüfter etwas abkühlen.  Am Sonntag soll es ja dann aber wieder etwas gewittern.

Mehr lesen

file_20160302_082335_1.jpg

file_20160302_082335_1.jpg
Ein Teil vom Alexanderplatz
file_20160302_082335_3.jpg
Das Brandenburger Tor
file_20160302_082335_4.jpg
Ein Blick über Berlin

Berlin ist ein Besuch wert, mit all seinen historischen Gebäuden, Gaststätten, Stadtteilen ect. ( z.B. Berliner Dom, Telespargel, Reichstagsgebäude, Kanzleramt, Brandenburger Tor, Straße unter den Linden, Staatsoper, ehemaliger Grenzübergang für Diplomaten

- CHECKPOINT CHARLIE -

 

Stadtteile: Schöneberg, Kreuzberg, Grunewald, Treptow, Flugplatz Tegel, Nikolaiviertel und natürlich die vielen Museen, die man nicht alle an einen Tag besichtigen kann. Bummeln auf dem Kurfürstendamm mit Besuch eines der größten Kaufhäuser der Welt, das KaDeWe, Kaffeegenuß in den vielen Straßenkaffees u. Biergärten am Schiffbauerdamm, Friedrichstraße, Brechts-Restaurant, Reinhardts-Gaststätte im Nikolaiviertel usw.

 

Aber das Größte ist die fantastische Show im Friedrichstadt Palast - THE WYLD Nicht von dieser Welt - mit über 100 Künstlern. Diese Show spricht alle Altersklassen an.

 

Fazit: Berlin, Berlin du bist eine Reise wert oder wie der Berliner sagt, ganz Berlin ist eine Wolke nur icke war zu sehn.

Mehr lesen

Unsere App ist da!

file_20160522_163642_1.png

Jetzt kann man endlich wieder die Inhalte unserer Seite per App abrufen. Allerdings ist es keine Windows App! Wir alle mussten in den vergangenen Jahren feststellen, dass sich nun die Internet-Welt mehr auf dem Smartphone befindet, weshalb eine App für den PC beinahe unnütz ist.

 

Somit haben wir, das Sauer-Bothel - Team, uns darauf geeinigt eine App für diesen Bereich zu kreieren. Nach nur 3 Tagen ist die erste Sauer-Bothel App für Android entstanden. Diese bietet die Funktion unsere Neuigkeiten sowie Informationen zu deren Autoren abzurufen.

 

Zu beachten ist aber, dass die App noch nicht ganz fertiggestellt ist. Möchten Sie dennoch einen Blick auf die ersten Schritte unserer App wagen, so können Sie dies selbstverständlich machen. Weitere Informationen & Details sowie den Link zum Download der Anwendung finden Sie hier: App | Sauer-Bothel.de

Mehr lesen

Wir haben in den letzten Tagen wieder einmal an der Internetseite gearbeitet. Eine direkte Besonderheit ist unter den Neuigkeiten zu sehen. 

 

Unter allen Neuigkeiten, die kein Blog angehören gibt es jetzt ein "Link zum teilen". Dieser ist kurz und bezieht sich oft auf die Neuigkeit.

Welchen Vorteil hat das? Links wie "sauer-bothel.de/newspage.php?newsid=5" lassen sich schon viel schwerer merken als "sauer-bothel.de/berlin_berlin". Deshalb gibt es nun diese kurzen Links die meist aus dem Titel generiert sind. Natürlich werden wir die Funktion in naher Zukunft auf andere Bereiche der Internetseite ausbreiten.

 

Hinzu kommt, dass wir nun ein SSL-Zertifikat verwenden. Das heißt, dass auch alle übertragenen Inhalte verschlüsselt übertragen werden. Dies hat zurzeit leider auch die Folge, dass unsere eigene "Sauer-Bothel"-App nicht mehr funktioniert. Dies werden wir aber in einem Zeitnahen Update der App beheben, wobei dann auch andere schöne neue Funktionen in die App Einzug erhalten.

 

Wir haben natürlich auch einige Verbesserungen, gerade in dem internen Bereich, vorgenommen, die aber nicht direkt sichtbar werden.

 

Natürlich freuen wir uns nicht über Fehler, aber die, die uns diese melden. Darum bedanken wir uns jetzt schon für die Unterstützung. Fehler können hier weiterhin gemeldet werden: info@sauer-bothel.de

Mehr lesen